Über mich und meinen Weg zu einem nach­haltigen Webdesign

Hej du, ich bin ein Gewächs der 70er und 80er Jahre, als Neonfarben und Vokuhila-Frisuren angesagt waren. Schon früh machte ich mir Gedanken über Umweltschutz. Der Super-GAU von Tschernobyl weckte meine Liebe zu strahlungsfreiem Essen. Also ließ ich mich zum Biolandwirt ausbilden und packte im Ökolandbau an. Dort entdeckte ich mein grünes Herz.

Du fragst Dich jetzt bestimmt, was das Ganze mit nachhaltigem Webdesign zu tun hat. Nun gut, meine Design-Denke speist sich aus einem gewachsenen Klimagewissen und meiner langen Reise als Webdesigner und Konzepter. Beide haben im Laufe der Zeit ganz organisch zueinander­gefunden.

Warum also nachhaltiges Webdesign?

Sicher, vorrangig soll eine Website schick aussehen und viele Leute ansprechen. Soweit so gut. Aber eine schicke und umweltfreundliche Website ist natürlich weitaus besser. Um solch eine Website auch nachhaltig zu produzieren, setze ich übrigens wiederaufbereitete (refurbished) Hardware ein. Und damit nicht genug, sowohl die Website als auch die Technik laufen bei mir mit Ökostrom.

Webdesigner und Konzepter Ralf-Alexis Ruf in der Hocke.

Aber nun noch einmal kurz zurückgespult in die 90er Jahre: 1997, mitten in meinem Linguistik-Studium fing alles an. Ich ergriff die Gelegenheit, bei einer Internetagentur einzusteigen. In der Online-Redaktion lernte ich mein Texter-Handwerk und entdeckte bald die Kunst der Konzeption. Dank "Internet-Gründerzeit" wechselte ich barrierefrei die Abteilung und kümmerte mich fortan um die User Experience.

2001, nach dem Dotcom-Boom begann ich, Website-Projekte in Eigenregie zu realisieren. Mit dem Know-how aus meiner Agenturzeit verhalf ich Selbständigen, kleinen und mittleren Unternehmen zu ihrem glanzvollen Auftritt im WWW. Nach Erscheinen des Bestsellers "Designing Web Usability" von Jakob Nielsen brach für mich eine neue Ära des Webdesigns an. Seine Ansichten prägen seitdem meine Designarbeit.

Anschließend stürzte ich mich bei einer Großbank ins Abenteuer Online-Marketing. Als Multikanal-Stratege und Controller kümmerte ich mich um das Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing und lüftete die Geheimnisse der Such­maschinen­optimierung.

Mein Aufbruch in eine grüne Zukunft begann, als ich 2011 bei einer Hamburger Internetagentur anheuerte. Viele Jahre arbeitete ich in zwei Großprojekten für einen Automobilkonzern, der Vorreiter in Sachen E-Mobilität und Nachhaltigkeit war. Dessen Online-Vertriebsplattform für Elektroautos wurde agil (SCRUM und Kanban) entwickelt. Als Teil eines SCRUM-Teams tauchte ich in die Konzeption noch tiefer ein. In der Rolle als Software-Tester sorgte ich dafür, dass eine Website ihren ersten Härtetest besteht.

Wenn deine Website nachhaltig werden soll, bist du bei mir richtig. Gemeinsam bauen wir an Deinem Erfolg im Web und behalten dabei die Gesundheit unseres Planeten im Blick.